Auferstehung mit Untoten

Zombie-Licht

Zombie-Licht

Müargh! Krakh! Raaarh! Wie hirnlos (Vorsicht, Kalauer!) sind doch die ersten Worte von Menschen, die sich soeben in einen Zombie verwandelt haben. Wenn ich mal von den Toten zurückkehre, dann möchte ich meinen guten Freund Bender B. Rodriguez zitieren:

I’m back, baby!

Nach einem Jahr im bloggerischen Jenseits bin ich zurück, und weil ich an Symbole glaub, mit einem Text über Zombies. Die sind derzeit der letzte Schrei im Fernsehen, im Computerspiel  und im Kino, wo aktuell „World War Z“ läuft. Ein so ein Schmarrn: Brad Pitt rast in einer Mischung aus „Da Vinci Code“, „Armageddon“ und „2012“ durch eine apokalyptische Welt auf der Suche nach einem Mittel gegen die Zombie-Epidemie.

Schade um die vergebene Chance, philosophisch-soziokulturelle Aspekte in einem Endzeitszenario auszuloten, wie dies vielen anderen Zombie-Filmen der letzten Jahre geglückt ist. In der ersten Hälfte von „I am Legend“ quält sich Will Smith als einziger Überlebender durch ein menschenleeres New York und wirft dabei die Frage auf, wer lebloser ist: die untoten Horden oder der vereinsamte Mensch? (Danach flaut der Film in ein maues Krawutzspektakel ab.) „Warm Bodies“ erweitert das vampirerprobte Erfolgsrezept „Monster liebt Mädchen“ um einige witzige Seitenhiebe auf motivationslose Slacker und um die Überlegung, wofür es sich zu leben und zu kämpfen lohnt. „Zombieland“ wiederum spielt mit den Regeln des Genres wie weiland „Scream“ mit jenen der Serienkiller-Filme und bietet neben einem untoten Bill Murray wichtige Tipps zum Überleben der Zombiekalypse.

World War Cat

World War Cat

Von all dem ist „World War Z“ weit entfernt. Was man stattdessen von dem Film erwarten darf, sind hektische Bilder von supersportlichen Untoten, die wie die Sintflut gegen die Mauern der Zivilisation branden. Nur – und das ist für mich persönlich besonders enttäuschend – die Zombie-Katzen kommen entgegen anderslautenden Berichten bei der Apokalypse nicht vor. Wahrscheinlich schmieden die Katzen ganz unabhängig von den Untoten ihre eigenen Welteroberungspläne.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter LebensLicht, RampenLicht abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s