Im WindCityLiner nach Bratislava

Nur knapp 50 Kilometer trennen Wien von der slowakischen Hauptstadt Bratislava – bei der einstündigen Zugsreise dorthin schlafen einem Füße, Gesicht und Reiselust ein. Wer Speed erleben will, der kann glücklicherweise auf den Schnellkatamaran TwinCityLiner umsteigen. Der braucht zwar auch mehr als eine Stunde für die Strecke, nur fühlen sich 60 Kilometer pro Stunde am Freiluftdeck mit der Gischt im Gesicht und dem Wind in den Haaren wesentlich rasanter an als im geschlossenen Zugsabteil – hossa!

Mit 28 Euro ist eine einfache Fahrt zwar ein ziemlich teurer Spaß, aber mit Karacho über die Donau durch die Ungarische Pforte zu brettern, ist die zerstrubbelte Frisur wert.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter CityLight, IrrLicht abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s