Karussell-Duell der Kirtage

Pfingstwochenend ist’s, und kirchliche und weltliche Macht rittern um die Gunst der wenigen, die nicht aus der Stadt geflüchtet sind: Hier am Rathausplatz ein Kirtag mit Kettenkarussell, dort am Stephansplatz ein Kirtag mit 100 Jahre altem Kinderkarussell – eine Wahl zwischen Pest und Cholera.

Während man sich vor dem Stephansdom zwischen den Mozart-Keilern durchschlängeln muss, hört man zwischen Burgtheater und Rathaus Klänge à la „Knallrotes Gummiboot“ oder „Und dann die Hände zum Himmel“ (zumindest eine Mittvierzigerin hat der Aufforderung der Band Folge geleistet). Während beim Steffl bei einem Stand für Christbaumschmuck Glitzer-Micky-Mäuse angeboten werden, gibt es am Josefstädter Glacis Kartoffelpuffer, die nur aus Fett bestehen. Während sich am Stephansplatz Clowns und Breakdancer unters Volk mischen, spielt im Apostelgeschichte-Zelt am Rathausplatz ein Pater auf seiner Ziehharmonika auf.

Gut, dass es beide Kirtage verregnet hat.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter CityLight abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s